Auswärtssieg im Brunnhofer Laubwald

gSamstagnachmittag kommt es bereits zum nächsten Match und es wartet mit SK Armenia ein für uns neuer Gegner. Gekickt wurde dieses Mal im Brunnhof und anstatt der Begrenzungslinien gab es auf der einen Seite einige Birnen zu bewundern und gegenüber, das idyllische Laub der angrenzenden Bäume.

Wir nehmen das Spiel sofort in die Hand und kommen in der ersten Viertelstunde zu 4 guten Abschlüssen die entweder knapp deneben gehen oder der Goalie pariert. Dann war es aber soweit und Pauli stellt mit einem Schuss aus der Drehung auf 1:0. Es dauert nicht lange und es klingelt wieder – Lo setzt einen Freistoß zum 2:0 in die Maschen.

Nach dem Wechsel verarbeitet Rene eine Flanke zum 3:0 und mit einem Schuss ins lange Eck markiert er auch den 4. Treffer. Zum Ende hin eine Unachtsamkeit, dem Gegner wird nur Begleitschutz gewährt und dieser kann relativ mühelos zum 1:4 verkürzen.

Nun muss wieder einmal HR48 die Kastanien aus dem Feuer holen und drückt einen Schussversuch von Stölly mit einer bemerkenswerten Beweglichkeit mittels eines „langen“ Schrittes über die Linie zum 5:1 Endstand.

Es war ein relativ statisches Spiel mit eher wenig Tempo. Unser Gegenüber agierte meist nur mit hohen weiten Bällen und stand hinten sehr massiert und machte es vor dem Tor sehr eng. Bei den sich bietenden Möglicheiten für Armenia war Lorenz zur Stelle und klärte souverän.
Es war ein faires Match und ein herzliches Dankeschön an die Jungs und dem Betreuer aus St. Valentin für die anschließende Getränkerunde!

Kader: Schausberger, Wimmer, Fellner, Zöttl, Grillnberger, Stöllnberger, Mayr, Neubauer, Rudelstorfer, Nell, Schubhard

Dieser Beitrag wurde unter 2020, Berichte, Match abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.