Archiv des Autors: fc behamberg

Match in Stadthalle endet mit deutlicher Niederlage

Am Freitag lud das Team Magistrat zum Hallenmatch in der Steyrer Stadthalle ein. Obwohl wir in Führung gingen zeichnete es sich rasch ab, dass die Kombination aus eingespieltem Gegner und extrem großer Halle, an diesem Abend eine Nummer zu groß für uns ist.
Anfangs stehen wir etwas zu hoch und wir werden dadurch einige Male ausgekontert und die Gastgeber haben am Freitag die Schussstiefel echt gut geschnürrt, denn anfangs findet praktisch jeder Ball auch den Weg in unser Tor. Wir wechseln durchgehend in zwei 5er-Blöcken und nach unserem 1:0 stehts dann doch in relativ kurzer Zeit gleich mal 7:1 für die spielerisch überlegenen Heimischen. Ab diesem Zeitpunkt fangen wir uns, und die restliche Spielzeit können wir die Partie etwas ausgeglichener gestalten. Der verdiente Sieg der Gastgeber war aber nie in Gefahr und am Ende heisst es dann doch 12:5.

Kader: Pairleitner M., Stöllnberger, Wimmer, Mayr, Schörkl, Dorfner, Pferzinger, Hintenlehner, Neubauer, Schubhard, Nell

Veröffentlicht unter 2024, Berichte, Match | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Knappe Niederlage am Volksfestgelände

10 Jahre ist es schon wieder her, als wir zuletzt am Haager Trainingsplatz ein Spiel bestritten. Am Mittwoch war es nun wieder soweit und wo ansonsten im Bierzelt angestoßen wird, matchten wir uns dieses Mal mit einer Haager Auswahl.

Der Anfang gestaltet sich noch ausgeglichen, es gibt jeweils eine Möglichkeit auf beiden Seiten. Die Gastgeber setzen einen Volley neben das Gehäuse und ein Schuss von Preischi aus rund 20m wird vom Goalie geklärt. Danach bekommen die Hausherren Oberwasser und lassen uns mit der körperbetonten Spielanlage nicht in die Partie finden. Innerhalb weniger Minuten eine 3-fach-Chance für Haag. Zuerst geht eine abgerisse Flanke an die Stange, danach hält Lorenz einen Freistoss und nach einem Corner setzt ein Heimischer den Kopfball über die Latte. Wir schaffen noch genau eine gute Aktion aber ein Köpfler von Chrisi geht neben das Tor. Dann das verdiente 1:0. Wir sind zu weit weg vom Mann und machen es dem Stürmer nicht allzu schwer. Kurz vor der Pause rettet uns erneut Lorenz mit einer Fußabwehr.

Die Seiten sind gewechselt und plötzlich läufts weit besser für uns. Nun haben wir leichte Spielvorteile und können den Ball endlich auch in den eigenen Reihen halten und kombinieren. Zwingende Chancen resultieren aber nicht wirklich, da unsere Stürmer am Ende doch meist an den robusten Verteidigern ihren Meister finden. Nach knapp einer Stunde haben wir das Leder eigentlich unter Kontrolle, verlieren dann in der gegnerischen Hälfte leichtfertig den Ball und mit wenigen Spielzügen vollenden die Haager einen gut ausgespielten Konter zum 2:0. Wir stecken aber nicht auf und nach einem Handspiel pfeifft der Schiedsrichter einen Elfer für uns. Mo schnappt sich die Haut und verkürzt souverän auf 1:2. Bis zum Ende hin gibts noch Halbchancen auf beiden Seiten aber etwas Zwingendes ist nicht mehr zum bestaunen und so müssen wir uns den Spielanteilen entsprechend, knapp aber doch geschlagen geben.

Vorallem in den ersten 45 Minuten taten wir uns richtig schwer. Die Spielweise der ehemaligen KM-Spieler und tw. aktiven Reservekicker behagte uns überhaupt nicht und wir fanden nie richtig ins Match. Nach der Pause passte es dann und auch wir konnten Akzente setzen. Chancen waren aber trotzdem Mangelware.
Nach dem Abpfiff wurde dann aus allen umliegenden Garagen und Kellern diverse Bierreserven hertransportiert und so konnte für die Dauer der Nachbesprechung aus einem Potpourri von fünf verschiedenen Biersorten in flaschen oder dosenform gewählt werden.

Kader: Schausberger, Kleindessner, Pferzinger, Langeder, Mühlberger, Preischenberger, Mayr, Neubauer, Schubhard, Schörkl, Pfaffenlehner, Stöllnberger, Grillnberger, Rudelstorfer, Nell

Veröffentlicht unter 2023, Berichte, Ergebnisse, Match | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Furioser Auftakt bringt uns auf die Siegerstrasse

Am Freitag fand es das obligate Rückmatch gegen Real Dambach statt und auf heimischen Gefilde gaben wir uns kleine Blösse und fuhren einen Sieg ein.

Wir beginnen überfallsartig und bereits nach 3 Minuten gehen wir in Front. Ein Abstoß von Lorenz geht auf Raphi und dieser setzt sich auf der linken Seiten durch und netzt zum 1:0. Dann ein schöner hoher Ball von Gedi auf Rene und dieser überhebt den Gästegoalie zum 2:0. Nach einer scharfen Hereingabe findet unser Ball nicht den Weg ins Tor sondern gefährdet nur die Wildtiere im darüberliegenden Wald. Nach 10 Minuten kommt Real das erste mal vor unser Gehäuse aber der Abschluss bringt keine Gefahr. Eine Viertelstunde ist gespielt und der Gegner vertändelt leichtfertig einen Ball und Mo braucht nur Danke zu sagen und schiebt zum 3:0 ein. Und weiter gehts Schlag auf Schlag – erst spielt Raphi auf Mo zum 4:0 und gleich darauf kommts auch wieder retour, Mo bedient Raphi und nach 20 Minuten steht es bereits 5:0. Bis zur Pause taucht Dambach nicht ungefährlich noch 3-4x vor unserem Kasten auf, doch weder herüben noch bei einigen Stanglern unsererseits auf der anderen Seite, gibt es einen weiteren Treffer.

Die Seiten sind getauscht und wieder kommen wir sofort gut in die Partie und finden auch zwei Möglichkeiten vor, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Real findet ebenfalls Chancen vor und ein Versuch ihrerseits geht an die Außenstange. Nach einer Stunde abermals ein Verteidigergeschenk und wieder ist Mo der Nutznießer zum 6:0. Die letzten 30 Minuten bauen wir spielerisch und kämpferisch ab und bis auf eine Topchance von Rene, wurden wir nicht mehr richtig zwingend. Die Gäste nutzen unsere Schwächephase aus und erzielen in dieser Phase zwei Tore. Die letzte Aktion vor dem Abpfiff gehört auch Real, denn ihnen wurde ein Elfer zugesprochen. Dieser geht aber „etwas“ zu hoch über die Latte und angeblich wurde der Ball von Besuchern der Elisabeth-Warte im benachbarten Kürnberg gefunden.

Ein fulimanter Beginn unsererseits und 20 schwarze Minuten von Real, bringen bereits eine frühe Entscheidung. Vielleicht dem hohen Ergebnis geschuldet ging in der restlichen Spielzeit nicht mehr viel Druck von uns aus und mit Fortdauer der Partie entwickelt sich ein ausgeglichenes Match. Nach 90 Minuten steht aber doch ein klares 6:2 fest und die Nachspielzeit wurde gemeinsam mit den Dambachern für intensive Spielanalysen genutzt. Ein Dank geht an Schieri Öhmer fürs Pfeifen.

Kader: Schausberger, Zöttl, Baumann, Stockinger, Kleindessner, Schörkl, Dorfner, Stöllnberger, Mayr, Neuhuber, Rudelstorfer, Weinbergmair, Pfaffenlehner, Nell


Veröffentlicht unter 2023, Berichte, Match | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Sieg bei Sportplatzeröffnung Teil 2

Knapp ein Jahr nachdem der SK Vorwärts Steyr und Sparta Prag die Eröffnungspartie bestritten, gab es am Freitag nun die Sportanlage-Einweihung #2. Zu Gast beim ASV 1b war der zweite große Fussballverein des Ortes und allen Unkenrufen zum Trotz, gingen wir als verdienter Sieger vom Platz.

Der Beginn gestaltet sich noch etwas nervös uns so kommt der Gastgeber gleich in der ersten Spielminute vor unser Gehäuse. Danach fangen wir uns und finden gut ins Spiel uns setzen unsererseits auch die ersten Akzente. In Minute 18 zieht Rene alleine aufs Tor, doch anstatt eines Passes auf den mitlaufenden Mo, entscheidet er sich selbst für den Abschluss und scheitert am Goalie. Dann darauf eine weiter Topchance, Mo steckt auf Chrisi durch und wieder ist der Torhüter Sieger im Eins gegen Eins. Nach einer halber Stunde zeigt auch der ASV wieder auf aber ein Schuss bringt keine wirkliche Gefahr. Die letzen Minuten vor der Pause gehören wieder uns, doch es fällt bei der Doppelchance durch Rene und Pauli kein Tor und auch nach einer Superaktion von Chrisi auf der rechten Seite und dem anschließenen Abschluss von Rene, blieb es beim eher schmeichelhaften 0:0 für die Heimischen.

Wie in Hälfte Eins war auch zu Beginn der zweiten 45 Minuten der ASV zu Beginn etwas besser im Spiel, doch zwingende Möglichkeiten waren Mangelware. 10 Minuten nach dem Wiederanpfiff dann der erste Aufreger nach dem Wechsel, ein Weitschuss von Rene geht an die linke Aussenstange. Danach ein Schuss seitens ASV aber Marcel ist zur Stelle und pariert sicher.
Dann die 70. Spielminute. Lochpass auf Chrisi und er setzt den Ball erneut an die Stange. In der daraus resultierenden Aktion kommt der Ball zu Weini Gü und dieser legt das Leder abgeklärt in die Maschen und bringt uns mit 1:0 in Front. Nur kurz darauf taucht Mo vor dem Torhüter auf aber der Lupfer wird noch vor der Linie weggeschlagen. In dieser Drangphase klopfen wir dann ein drittes Mal ans Aluminium an, nach einer weiten Flanke in den Sechzehner, bugsiert Preischi die Haut per Hinterkopf an die Stange. Der zuvor erwartete konditionelle Einbruch kam nicht in dem befürchteten Ausmaß und so wurde das Match relativ trocken und ungefährdet nachhause gespielt.

Ein Dank gilt den mitgereisten Schlachtenbummlern die durch die Anfeuerungen den Kickern am Feld entsprechend Rückenwind gaben.
Schlußendlich kann man sagen, dass das Niveau im Fussball immer weiter steigt und es die „Kleinen“ nicht mehr gibt und alles enger zusammenrückt. Konnten wir vor einigen Jahren noch einen Kantersieg über die Reserve von Maria Neustift bejubeln, war heuer das Ergebnis schon weit enger, obwohl der Sieg durchaus höher ausfallen hätte können.

07.08.2011 Reserve Maria Neustift vs. FCB in Maria Neustift 1:7
Torschützen: 2x Pfaffenlehner, 2x Fürweger, 1x Sandmair, 1x Mitterhauser, 1x Eigentor

Die größte Herausforderung wird nun sein, dass uns weder die Dopplerrunden noch der Sieg zu Kopf steigen, doch es werden sich bestimmt noch in 10 Jahren unzählige Myhten um dieses Spiel ranken.

Kader: Garstenauer, Wimmer, Hirtenlehner, Stöllnberger, Kleindessner, Pairleitner M., Weinbergmair, Grillnberger, Schubhard, Dorfner, Neubauer, Mayr, Lehner, Nell

Veröffentlicht unter 2023, Berichte, Ergebnisse, Match | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

MCC Behamberg krönt sich zum Ortsmeister

Nach einigen Jahren ohne Turnier war es endlich wieder soweit und dieses Mal wurde die Ortsmeisterschaft bereits an einem Samstag abgehalten. 9 motivierte Teams erspielten sich in der Vorrunde in den direkten Duellen die Plätze für die Finalrunde.
MCC marschierte souverän mit 8 Siegen aus 8 Partien in die Kreuzspiele und hatte in diesen schwer zu kämpfen und musste im Halb- (gegen SV Kürnberg) wie auch im Finale (gegen Familie Weidinger), jeweils ins 7m-Schießen. Diese wurden erfolgreich gemeistert und sie haben dadurch nun endgültig bewiesen, dass sie auch am Rasen und nicht nur im Gelände gute Figur machen.

1.MCC
2.Fam Weidinger
3.SV Kürnberg
4.Gaunapartie
5.Red Bull Saulurch
6.Züpfiklotscha
7.De Bessern
8.Roter Stern Wachtberg
9.SPÖ

Ein DANKE geht an alle Spieler, Besucher und Sponsoren die wieder zum Gelingen des Turnieres beigetragen haben!

Veröffentlicht unter 2023, Berichte, Turnier | Hinterlasse einen Kommentar

Kantersieg in Dambach

Bei perfekten Fussballwetter matchten wir uns Freitagabend mit den alten Bekannten von Real Dambach und am Ende schenkten wir ihnen ein 6er Tragerl ein.

Gleich zu Beginn die erste Chance durch Preischi aber sein Schuss geht übers Tor. Nach neun Minuten dann unser Treffer #1, nach einem Abwehrfehler kommt über Umwege der Ball zu Gü und dieser hebt den Ball ins Tor. Nach einer Flanke kommt Rene zum Abschluss, der aber zu zentral ausfällt. Das war der Start für wilde 20 Minuten in denen wir zu vielen Topmöglichkeiten kommen. 3x Mo und 1x Lo zogen jeweils bei großen Chancen den Kürzeren gegen den Goalie und zusätzlich schießt Gü noch knapp drüber und Lo knapp daneben. Einmal gelingt es Mo aber dann doch noch die Kugel im Tor unterzubringen, in dem er den Goalie umkurvt und zum 0:2 einschiebt. Knapp vor der Pause dann der erste gefährlich Angriff durch die Heimischen aber Phipp ist bei seinem Comeback hellwach und pariert den scharfen Schuss.

Nach dem Wechsel findet Real besser in die Partie und verbucht nach 52 Minuten eine Doppelchance, abermals ist Phipp zur Stelle. Dann spielt Lo auf Chrisi und dessen Schuss oder vielleicht doch angedachte Flanke, findet den Weg unter die Latte zum 0:3. Im Anschluss geht ein Versuch von Hias knapp am Langen vorbei, zwei Minuten später ist er aber zur Stelle und erhöht auf 0:4, nachdem ihm der Ball mustergültig vom Gegner serviert wird. Dann ist wieder Dambach an der Reihe und Katzi trifft per Kopf die Stange. Wir greifen über die rechte Seite an, Gü legt in den Rückraum ab und Hias verwertet zum 0:5. Den Schlusspunkt setzt dann Gü, er wird von Stölly angespielt und schlenzt die Kugel herrlich über den Goalie ins lange Eck zum 0:6. Stölly kommt auch noch zum Abschluss aber sein Schuss wird auf der Linie noch geklärt und damit bleibts beim deutlichen Auswärtserfolg.

Wie immer in Dambach ist auch die dritte Halbzeit ein voller Erfolg und das Motto lautete „No Binder – no Party“. Dieser ließ sich das Spiel auch nicht entgehen und er führte zu Beginn den Ehrenanstoß aus und blieb dabei unverletzt.

Und nochmals die Erinnerung zur heurigen Ortsmeisterschaft am Samstag den 17.6. Kommts vorbei, egal ob als Spieler oder als Zuschauer.
-> zur Anmeldung

Kader: Mühlberger, Stockinger, Baumann, Pferzinger, Lehbrunner, Schubhard, Dorfner, Weinbergmair, Neubauer, Stöllnberger, Nell, Rudelstorfer, Mayr, Pairleitner M.

Veröffentlicht unter 2023, Allgemein, Ergebnisse, Match | Kommentare deaktiviert für Kantersieg in Dambach

Ortsmeisterschaft Behamberg – Anmeldung ab sofort möglich

Neuer Termin!
Am Samstag dem 17.6. findet heuer die Ortsmeisterschaft statt.

ACHTUNG! Bei Einigen funktioniert die Anmeldung mittels Formular nicht, bitte in diesem Fall direkt ein Mail an info@fcbehamberg.at schicken.
Wir melden auf jede Anmeldung zurück, hast du von uns noch kein Mail erhalten, dann bitte nochmals melden!

-> zur Anmeldung

* Vereinsspielerregelung Ortsmeisterschaft
Auf jeder Spielerliste dürfen maximal zwei Spieler aufscheinen, die aktiv am heurigen Fußball-Meisterschaftsbetrieb teilgenommen haben (KM oder Reserve).
Ausgenommen von der Regelung sind Damen und Spieler bis zum 16. Lebensjahr.
Zweifelsfälle bitte Tage vorher mit dem Veranstalter absprechen.

Spieler dürfen nicht mit verschiedenen Teams am Turnier teilnehmen.
Nachnominierungen im laufenden Turnier sind nur in Abstimmung mit der Turnierleitung möglich. Grundsätzlich dürfen nur Spieler nachnominiert werden, die davor bei keinem anderen Team am Turnier teilgenommen haben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ortsmeisterschaft Behamberg – Anmeldung ab sofort möglich

Empfindliche Niederlage in Kirchham

Am Freitag waren wir wieder in der Traunsteinarena beim dort ansässigen UFC Kirchham zu Gast und die Partie endete mit einer herben Klatsche.

Zu Beginn gleich mal ein guter Schuss der Heimmannschaft der knapp drüber geht. Nach 8 Minuten dann unsere erste Chance, Pauli setzt einen Kopfball aber neben das Tor. Dann weitere zwei Möglichkeiten unsererseits aber der Abschluss aus aussichtsreicher Position fällt jedes Mal zu überhastet aus und bringt deshalb wenig Gefahr. Dann ein Corner vom UFC, wir bringen den Ball nicht weg und servieren dem Gegner das Leder zum unnötigen 1:0. Nach einer halben Stunden zwei gute Möglichkeiten der Gastgeber, Lorenz kann sich aber auszeichnen. In der Endphase der ersten Hälfte finden wir wieder ins Match und bestimmten das Geschehen, Zählbares kommt aber nicht heraus.

10 Minuten nach dem Wechsel wieder eine Doppelchance für das führende Team aber noch kein weiterer Torerfolg. Nach einer Stunde stehts dann doch 2:0, dem allerdings ein Handspiel vorangegangen ist, dass der Spielleiter nicht geahndet hat. Kurz darauf eine sehenswert gespielte Kombination und schon sind wir mit 0:3 im Rückstand. Danach haben wir eine Kopfballchance von Chrisi und einen Stangler aber das war es auch schon mit unseren gefährlichen Angriff in den zweiten 45 Minuten. Ein wuchtiger Kopfball und ein schön herausgespielter Konter bringen den Kirchhamern noch zwei weitere Treffer und so gehts mit einem 0:5 unter die Duschen.

Ein verdienter Sieg der Platzherren der in dieser Höhe vor allem nach der ersten Halbzeit etwas zu hoch ausfiel aber trotzdem nie wirklich in Gefahr war.

Kader: Schausberger, Stockinger, Pferzinger, Schaubmair, Schubhard, Neubauer, Grillnberger, Stöllnberger, Rudelstorfer, Nell, Dorfner, Mayr.

Veröffentlicht unter 2023, Ergebnisse, Match | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Trainingslager #10

Nach drei Jahre Pause war es endlich wieder soweit und wir konnten unser mittlerweile 10. Trainingslager durchführen. Dieses Mal verschlug es uns nach Vorau in der Steiermark.
Nach zwei kurzfristigen Absagen machten sich 16 Leute auf den Weg und wie bereits gewohnt und bewährt, gings gleich nach der Ankunft Freitagvormittag auf den Kunstrasen fürs erste Training. Insgesamt spulten wir an den drei Tagen wieder 5 Einheiten ab und Stefan leitete mit seinem Co Tom durch die verschiedenen Übungen und Aufgaben – danke an die beiden dafür.
Das obligatorische interne Match am Samstag gewann das Team „Realisten“ gegen das Team „Naivität“ klar, hatten doch die Erstgenannten den selbst personifizierten Unterschiedspieler und Hauben-Träger Kleinsi in den Reihen.
Auch das Wetter spielte mit und auf der 2019 erbauten Anlage hatten wir sehr gute Bedingungen. Auch in der Unterkunft wurden wir gut versorgt und einige nutzen dort auch regelmäßig anschließend die Sauna, bis abends die Lokalitäten in der Umgebung aufgesucht wurden.

Teilnehmer: Bürstmayr, Kleindessner, Rudelstorfer, Wimmer, Schaubmair, Stöllnberger, Baumann, Lehbrunner, Hauer, Handlos, Schubhard, Nell, Neubauer, Rottenschlager L., Schmid, Schachinger

Veröffentlicht unter Berichte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Umsichtige Trainerentscheidungen ebnen Weg zum Heimsieg

Bei regnerischem Wetter stand gestern das Rückspiel gegen Real Dambach am Programm. So wie im Frühjahr war es auch dieses Mal eine torreiche Partie und nach 90 Minuten verließen wir erneut siegreich das Feld.

Wie die Feuerwehr starten wir ins Match und pressen den Gegner in die eigene Hälfte. Der Druck zeigt auch bald Wirkung und nach bereits 5 Minuten legt Rene auf Preischi ab und er bringt uns mit 1:0 in Front. Gleich darauf eine weitere Möglichkeit aber Hias setzt den Ball knapp an der langen Stange vorbei. Dann wars das aber auch schon wieder mit der Herrlichkeit und die Spielanteile beider Teams gleichen sich in etwa an. Nach 20 Minuten dann das erste Ausrufezeichen des Gegners aber bei dem Schuss ist Lorenz zur Stelle und im Gegenzug bringt Rene das Leder zu zentral aufs Gehäuse. Nach einer schönen Kombi zwischen Flo und Mo bringt dieser den Stangler rein, den Gü aber nicht verwertet. Kurz darauf eine Doppelchance für uns aber es bleibt bei der knappen Führung. Nach einem Handspiel pfeift der souveräne Schiedsrichter Phipp ein Handspiel und zeigt auf den Punkt. Stölly schnappt sich die Kugel und ein Raunen geht durch die Daxbergarena, da jeder von den Anwesenden noch Erinnerungen an dessen Elfer bei einem früheren Aufeinandertreffen in Dambach hat. Damals war ihm der Druck zu hoch und sein Kullerball verhungerte schon am Weg zum Tor. Am gestrigen Tag macht er es aber besser und erhöht auf 2:0. Im Anschluss ein Fehler beim rausspielen, Gü holt sich die Haut und bedient Mo. Den Torschrei schon auf den Lippen, wird sein Schuss aber noch auf der Linie weggekratzt. Kurz vor der Pause hält Lorenz mittels Fußabwehr seinen Kasten weiterhin sauber.

Gleich nach Wiederbeginn ein erneutes Erfolgserlebnis. Lo spielt einen Lochpass auf Rene und schon stehts 3:0. Real kommt gefährlich vors Tor aber unser Goalie pariert. Ein Weitschuss von Lo wird etwas abgefälscht und via Innenstange und Gästetorhüter findet der Ball zum vierten Mal den Weg ins Netz. Nach einer Stunde schreiben auch die Jungs aus Dambach an und verkürzen auf 4:1. Lo spielt Hias frei aber komplett alleine befördert er den Ball über die Latte. In der Schlussphase zimmert Stölly nochmals aufs Tor und den Endstand von 5:1 besorgt Zötti, der seinen eigenen Schuss im Anschluss nach einer Tormannabwehraktion, im zweiten Versuch verwertet.

Ein verdienter Sieg bei dem nicht die Mannschaft der Star war sondern der Trainer an der Seitenlinie. Mit geschickten Aus – und Einwechslungen zog er die Strippen und steuerte so seine Marionetten am Feld. Die Krone setzte er sich am Ende selbst auf indem er unsere Sektion Radsport in der Schlussphase ganz nach vorne schickte und natürlich wurde der Schachzug prompt von Erfolg gekrönt.

Kader: Schausberger, Wimmer, Zöttl, Wakolbinger, Schubhard, Neubauer, Stöllnberger, Weinbergmair, Mayr, Pairleitner, Nell, Dorfer, Stangl

Veröffentlicht unter 2022, Berichte, Match | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Finalniederlage in Kürnberg

Heuer reicht es im Gegensatz zu den letzten beiden Turnieren in Kürnberg, nicht zum Gesamtsieg. Nach den drei Vorrundenspielen zogen wir als Gruppenerster in das Kreuzspiel ein. Auch das wurde erfolgreich bestritten aber im Endspiel zogen wir gegen die Mopedbuam verdient den Kürzeren.

Spiel 1: FCB vs SG Spezialisten 0:0
In dieser Partie hatten wir etwas mehr Chancen als der Gegner aber auf der Gegenseite wurde die größte Möglichkeit vergeben. Ein gerechtes Unentschieden.

Spiel 2: FCB vs. Kürn-Berg-Radler 2:0
Für dieses Match holten sich die Radler unseren Pauli als Leihspieler. Dieser zeigte sich aufgrund der ständigen Provokationen von der Seitenlinie wohl beeindruckt und machte keinen Stich gegen uns 😉
Die Tore zum ungefährdeten Sieg erzielten Waki nach einem schönen Lochpass und Rene nach einem Stangler.

Spiel 3: FCB vs Team Hochreith 3:2
Auch im Kürnberg gibts ein Team, dass nur aus Familienmitglieder besteht, quasi die Weidingers vom Berg. Diese machten uns das Leben unerwartet schwer. Rasch lagen wir mit 0:2 zurück und brauchten bis zur Schlussminute, um das Spiel noch zu drehen. Rene netzte 3x und so war der Gruppensieg geschafft.

HF: FCB vs ASV 1:0
Im Semifinale gings gegen die U16 vom ASV. Gute Kombinationen und ein schnelles Spiel gab es von den Jungs aus Haiho zu sehen aber durch den Treffer von Gü zogen wir verdient ins große Finale ein.

Finale: FCB vs. Mopedbuam 0:2
Hier bekamen wir im gesamten Match keinen wirklich Zugriff und kamen auch zu keinem einzigen gefährlichen Abschluss. Die Mopedbuam hingegen nutzten ihre Möglichkeiten und holen sich verdient den Turniersieg.

Kader: Schausberger, Schaubmair, Schachinger, Weinbergmair, Wakolbinger, Schubhard, Neuhuber, Rudelstorfer, Nell

Veröffentlicht unter 2022, Berichte, Turnier | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Finalniederlage in Kürnberg

Tinder-König macht Dreier

Verbrachte Jens-Uwe (Name von der Redaktion geändert) in der Vergangenheit seine freie Zeit mit dem Wischen am Handy, besinnt er sich nun wieder auf das Wesentliche und der Erfolg gibt ihm Recht. Am Freitag in Dambach schnürt er innerhalb von nicht einmal 15 Minuten einen Triplepack und ebnet uns dadurch den Weg zum Sieg gegen Real.

Die erste Großchance vergibt Rene freistehend nach bereits 3 Minuten. Dann kommt die große Zeit von Jens-Uwe. In Minute 7 schnappt er sich den Ball und verwertet einen Freistoß von halbrechter Position. Kurz darauf tritt er ein Corner von links und das Leder senkt sich über den Goalie ins lange Eck zum 2:0. In Minute 20 dann der dritte Streich, abermals eine Ecke von links und wieder findet die Kugel den direkten Weg ins Tor.
Trotz der komfortablen Führung machen wir weiter Druck und erspielen und weitere Top-Möglichkeiten, die teilweise leichtfertig und manchmal auch mit etwas Pech (Freistoß und Nachschuss jeweils an die Latte) nicht von Erfolg gekrönt sind. Nach einem Zweikampf im Sechzehner kommt der Ball zu Stölly und dieser schiebt zum 4:0 ein (das haben wir vor noch nicht allzu langer Zeit auch schon anders gesehen). Kurz vor der Pause ist dann Woif zur Stelle und erhöht nach einem Abpraller nusstrocken zum 5:0.

Nach dem Wechsel geht es in derselben Tonart weiter, die Gastgeber bekommen weiterhin keinen Zugriff auf das Spiel und wir spielen weiter munter nach vorne. Ein Kopfball in die Spitze und Mo stellt mit einem Drehschuss auf 6:0. In Halbzeit zwei muss unser Schlussmann Lorenz nur einmal eingreifen um ein Tor zu verhindern und bis zum Ende hin vergeben wir noch drei weitere Sitzer (1x Stange).
Am Ende ist das halbe Dutzend voll und dank den Dopplerspenden von Erbsi kann bereits am Rasen auf den ungefährdeten Erfolg angestoßen werden. Wie die 90 Minuten zuvor, wird danach auch in der dritten Halbzeit aufs Tempo gedrückt und auch hier geben wir uns keine Blöße.

Kader: Schausberger, Wimmer, Fellner, Hirtenlehner, Weinbergmair, Schörkl, Schubhard, Mayr, Schaubmair, Neubauer, Stöllnberger, Jens-Uwe, Rudelstorfer, Nell

Veröffentlicht unter 2022, Berichte, Match | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar