Kleinfeldturnier und Ortsmeisterschaft Behamberg – Anmeldung ab sofort möglich

 Kleinfeldturnier 2018 Ortsmeisterschaft 2018Am Samstag dem 23.6. findet wieder das Kleinfeldturnier statt und am Sonntag dem 24.6. die alljährliche Ortsmeisterschaft inkl. dem Volksschulcup.
(zusätzliche Infos durch Anklicken des jeweiligen Flyers)

 -> zur Anmeldung

Veröffentlicht unter Allgemein, Turnier | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Kleinfeldturnier und Ortsmeisterschaft Behamberg – Anmeldung ab sofort möglich

Geburt rechtzeitig vorm Zeltfestwochenende

storchGlückwunsch an Katrin, Jürgen und den stolzen Bruder Lorenz zum Familienzuwachs. Gestern Mittag kam Samuel zur Welt und kann mit den Maßen 51cm und 3,6kg aufwarten.
Ein sehr gutes Timing für den Papa, denn der kann nun in Sulzbach quasi vor der Haustüre beim Zeltfest feiern und auch am Samstag nach dem CL-Sieg von Liverpool wird sicherlich auch noch etwas Zeit sein zum Anstoßen.
Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Verstärkung für Papa bei den Lehbrunners

storchEtwas verspätet aber doch kam heute um 4:44 Uhr Jonathan zur Welt. Damit der Vater wenigstens ein bißchen eine bessere Chance hat sich zuhause durchzusetzen, freut er sich mit Moni und den 2 Mädels Hanna und Theresa, über den männlichen Zuwachs und verkürzt auf 2:3. Dem Buben wünschen wir, dass er später am Fussballplatz einen weitaus besseren Eindruck macht wie zurzeit Leli. Dieser passt mit seinem steifen Hüftgelenk und seiner bereits zählbaren Anzahl an Haupthaaren ja mittlweile schon zu einer Senioren-Partie und nicht zu so einer agilen und wirbelnden Mannschaft wie wir es sind (sein wollen).
Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Auswärtssieg nach starker Leistung

Real_Dambach_WappenFreitagabend kam es bei herrlichem Fußballwetter zum Duell gegen Real Dambach.  Nach einigen Minuten Abtasten gings auch schon zur Sache und nach einem Freistoß von der rechten Seite netzt Mo aus der Drehung ins Kreuzeck zum 0:1. Wir blieben weiter am Drücker und nur 2 Minuten später taucht Woif alleine vor dem Kasten auf und lupft das Leder aber am Tor vorbei.  Danach fängt er einen Ball des Gegners ab, legt quer auf Daniel und dieser erhöht auf 0:2.  Nach 23 Minuten der erste wirkliche Angriff der Heimmannschaft aber Goggi ist im Tor zur Stelle und pariert den Schuss. Gleich darauf wieder eine Attacke unsererseits, Stölly schießt aber über die Querlatte. Im Anschluss eine Doppelchance für uns aber weder Woif noch Daniel bringen die Haut im Gehäuse unter. Einer der ganz wenigen Abwehrfehler bringen eine Möglichkeit für Real aber Goggi kommt gut heraus. Praktisch mit dem Pausenpfiff dann die Vorentscheidung, Rudi spielt einen herrlichen Lochpass, Mo lässt durch, Daniel schnappt sich den Ball und bringt den Stangler zur Mitte zu Woif und es stand 0:3.
Nach dem Wechsel gingen wir es etwas ruhiger an aber waren weiterhin das dominierende Team. Nach einer Stunde kommt ein Dambacher im Anschluss an eine Ecke frei zum Abschluss aber der Ball geht neben das Tor. Nun ein weltklasse Einwurf von Mo auf Preischi und er fasst sich aus exakt 27 Metern oder 29,53 Yards ein Herz und zimmert die Kugel genau unter die Latte zum 0:4. Unser Goalie leistete sich dann beim Herausspielen einen Fehler und servierte den Ball mustergültig Poid Bimbo Binder. Er überlupft Goggi aber dieser sprintete mit einer Geschwindigkeit retour die jeden ICE alt aussehen lässt und fängt das Leder im Fünfer noch ab. Als alle schon auf den Schlusspfiff warteten spielt Gü einen Bundesligapass in gurgelhöhe auf Rudi, der nimmt sich den Ball gekonnt an, setzt sich im Zweikampf gegen 3 Gegner durch aber der 4. war dann zuviel und so wurde das Leder nach heroischem Kampf trotzdem verloren und die Heimischen kamen unter großer Mithilfe von Gerry zum Ehrentreffer.
Kader: Loibl, Wimmer G., Kleindessner, Baumann, Schmid, Bürg, Pfaffenlehner, Stöllnberger, Mayr, Fürweger, Rudelstorfer, Pairleitner M., Schaubmair
Veröffentlicht unter 2018, Berichte, Match | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Auswärtsniederlage zum Saisonbeginn

Logo SierningNach dem erfolgreich absolvierten Trainingslager begann Anfang April auch offiziell die Freiluftsaison mit dem Spiel gegen die Sierninger Senioren. Trotz der stark windigen Verhältnisse konnten wir gut in die Partie starten. Eine unserer ersten Pressingaktionen führte bereits in der achten Minute zum Torerfolg durch Paffi , Assist von Woif. Leider konnten wir die Führung nicht verwalten und erhielten fasst postwendend den Ausgleich. Das Spiel war in der ersten Halbzeit relativ ausgeglichen mit nur wenigen Chancen auf beiden Seiten.
Wie schon in Hälfte eins konnten wir einen Auftakt nach Maß hinlegen. Bürg kann unmittelbar nach Wiederanpfiff eine Flanke aus kurzer Distanz über die Linie drücken. Danach hatten wir das Spiel über längere Zeit unter Kontrolle, hatten einige gute Möglichkeiten durch Weinbergmair, Schaubmair und Pfaffenlehner, welche aber alle den Ball nicht aufs Tor brachten. So kam’s wie’s kommen musste – nach einem Eckball köpften die Sierninger zum 2:2 in die Maschen (65‘). Leider wurde wieder mal unsere Schwäche bei Standardsituationen aufgezeigt und das nicht zum letzten Mal an diesem Tag. Verunsichert durch den Gegentreffer hatten die Kontrahenten in Folge mehr Spielanteile  und gingen durch ein unbedrängtes Eigentor zum ersten Mal an diesem Tag in Führung. Nur acht Minuten später wurde mit einem Freistoß aus 20 Metern unser Tormann bezwungen. Eine nicht optimal positionierte Mauer wurde mit einer flachen Banane außen umkurvt und war dann nicht mehr zu halten.
Unsere Interimstrainer (Handlos, Mühlberger) leisteten sich in dieser kritischen Phase zusätzlich einen riesigen Fauxpas, so standen nach mehreren Wechseln plötzlich nur noch neun Feldspieler von uns auf dem Platz. Damit so etwas nicht wieder vorkommt muss fürs nächste Trainingslager wohl das kleine Ein-Mal-Eins von unserem Trainer/Lehrer Bernd eingeplant werden.
Wir versuchten zwar nach den drei Gegentreffern innerhalb von nur 13 Minuten zumindest den Anschlusstreffer zu erzielen, konnten aufgrund schwindender Kräfte nicht mehr oft gefährlich werden. Letztendlich hatten die Gastgeber auch noch zwei gute Einschussmöglichkeiten. Es blieb jedoch bis zum Abpfiff der Stand von 4:2 für die Heimmannschaft unverändert.
Kader: Loibl, Baumann, Schmid, Bischof, Schachinger, Mitterhauser, Weinbergmair, Bürg (46‘), Pfaffenlehner (8‘), Schaubmair, Stöllnberger, Kleindessner, Wimmer
Veröffentlicht unter 2018, Berichte, Match | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Trainingslager 2018

TL_2018Trainingslager Nr. 8 und dieses Mal gings ins Ausland nach Hluboka/Tschechien. Die Rekordteilnehmerzahl von Hart/Graz wurde eingestellt und mit 24 Leuten machten wir uns Freitag Früh auf den Weg.
Insgesamt standen an dem Wochenende wieder 5 Einheiten auf dem Programm, dass wieder dankenswerterweise von Trainer Bernd abwechslungsreich zusammengestellt wurde. Der Kunstrasenplatz war in gutem Zustand und die Kabinen versprühten Ostblock-Charme par excellence. Als äußerst kundenfreundlich stellten sich auch die Bierpreise heraus, der Elektolythaushalt muss ja auch wieder aufgefüllt werden. Natürlich gabs auch wieder ein internes Match und heuer spielten Väter gegen (Noch)-Nicht-Väter und die Partie ging ganz klar an die Kinderlosen. An den beiden Abenden/Nächten wurde entweder das angrenzenden Casino oder auch die Altstadt von Budweis besucht, trotzdem fand sich ein Großteil jeden Morgen wieder am Feld ein. Ein paar Ausreißer gab es natürlich auch aber dem wird wohl mit einer Verschärfung des Strafenkatalogs fürs nächste Jahr Rechnung getragen.
Wie immer ein sehr lässiges Wochenende das immer wieder viel zu schnell zu Ende ging.
Teilnehmer: Pairleitner M., Baumann, Bischof, Schmid, Weinbergmaier, Kleindessner, Pfaffenlehner, Bürg, Rottenschlager L., Handlos, Ratzinger, Lehbrunner, Fürweger, Kleeberger, Sandmayr, Loibl, Stöllnberger, Mayr, Wimmer, Wakolbinger, Rudelstorfer, Schaubmair, Reiter, Rottenschlager G.

-> zu den Fotos

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Und weiter rollt die Geburtenlawine

storchNicht ganz 24 Stunden ist er her und der nächste Mitgliederzuwachs war zu bejubeln.
Die Gratulationen gehen an Werner und Andrea, die nun Dank Michael, zu dritt sind. 3,5kg und 50cm ist das Gardemaß und wir hoffen alle, dass er mal nicht den selben Weg wie der Papa einschlägt – früher ein echter Arbeiter hoch oben am Dach und mittlerweile ist sein größtes Problem nur mehr, ob genügend Dixo und Kugelschreiber zur Verfügung stehen.
Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Gelungener Auftakt ins Geburtenjahr 2018

storchGerüchten zufolge wird das heurige Jahr wieder ein sehr geburtenstarkes bei unseren Mitgliedern und wer macht den Anfang, natürlich der Erfahrenste in Sachen Nachwuchs unter uns.

Wir gratulieren Conny und Andi zu ihrer Tochter Julia. 3,2 kg bringt sie auf die Waage und bei der Größe weichen die Angaben zwischen Mama und Papa etwas voneinander ab. Da der Vater aber schon selbst nicht ganz so hoch in die Lüfte gewachsen ist, will er wenigstens seiner Kleinen dies ersparen und gibt die Größe mit 50 cm etwas großzügiger an. Ansonsten soll sich Julia besser auch eher an Conny halten, denn das harte Fußballerleben nach geschätzen 20 Kreuzband-/ und Meniskusverletzungen und ebenso vielen Comebacks macht eine kontinuierliche Kaderplanung in der Verteidigung sehr schwierig für uns als Verein, der natürlich immer am meisten darunter zu leiden hat.

Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Deutlicher Sieg auch im 2. Hallenmatch

lsgEine Woche nach der Partie gegen die Schiedsrichter gings abermals in die Stadthalle. Der einladende Verein war die Lehrersportgemeinschaft Steyr und auch diesen Montag gingen wir siegreich vom Parkett. Sind wir auch manchmal die bessere Mannschaft spiegelt es sich leider viel zu selten im Ergebnis wider aber am gestrigen Tag wurde die Überlegenheit auch endlich einmal auch auf die Anzeigetafel gebracht. Nach 20 Minuten lagen wir bereits mit 7:0 voran und der Vorsprung wurde bis zum Ende kontinuierlich ausgebaut.
Torfolge: 1:0 (Mo), 2:0 (Rudi), 3:0 (Bernd), 4:0 (Mario), 5:0 (Mo), 6:0 (Rudi), 7:0 (Mo), 7:1, 8:1 (Mario), 9:1 (Hubsi), 10:1 (Mo), 11:1 (Bernd), 11:2, 12:2 (Woif), 13:2 (Bernd), 14:2 (Que), 15:2 (Bernd), 15:3, 15:4, 16:4 (Que), 17:4 (Hubsi), 17:5, 17:6, 18:6 (Rudi), 19:6 (Mo), 20:6 (Eigentor)
Kader: Loibl, Rottenschlager G., Schaubmair, Ratzinger, Schmid, Rudelstorfer, Mayr, Reiter, Sandmayr, Pernegger (Gastspieler)
Veröffentlicht unter 2018, Berichte, Match | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das neue Jahr beginnt mit Sieg in der Stadthalle

schiedsrichterZum Jahresauftakt stand in der Steyrer Stadthalle das Aufeinandertreffen gegen das Team der Schiedsrichter am Programm.
In der 2. Minute gingen wir in Führung, aber 4 schreckliche Minuten später stands auf einmal 1:3. Danach stellten wir auf 3:3 und gelangten mit dem 4. Treffer der Gastgeber das letzte mal in Rückstand. Es entwickelte sich eine muntere Partie in der man oftmals, zwecks unserer mangelnden Chancenauswertung, nur mehr die Hände über den Kopf zusammenschlagen konnte. Unser Tor hütete dieses Mal Goggi und auch er wurde gefordert und zeigte einige Glanzparaden. Zeitweise waren wir mit 5 Toren in Front und am Ende stand ein verdienter 14:10 Sieg zu Buche.
Torfolge: 1:0 (Woif), 1:1, 1:2, 1:3, 2:3 (Gü), 3:3 (Gregor), 3:4, 4:4 (Gü), 5:4 (Roli), 6:4 (Woif), 6:5, 7:5 (Gü), 8:5 (Gü), 9:5 (Roli), 10:5 (Stölly), 10:6, 10:7, 10:8, 11:8 (Rudi), 12:8 (DER Gerry), 13:8 (Woif), 13:9, 13:10. 14:10 (Gü)
Kader: Loibl, Rottenschlager G., Stöllnberger, Kleindessner, Baumann, Schaubmair, Mitterhauser, Ratzinger, Schmid, Rudelstorfer, Weinbergmair
Veröffentlicht unter 2018, Berichte, Match | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eigenfehler führen zur Niederlage am Kunstrasen

4erHaglDonnerstag trafen wir uns bei Nebel und Flutlicht am Plastikgrün zum Duell gegen den 4er Hagl. Es war mittlerweile das 17. Aufeinandertreffen und konnten wir zu Beginn unserer Spiele meistens die Oberhand behalten, wendete sich danach das Blatt und wir sind nun bereits seit 2014 sieglos gegen diesen Gegner (8 Siege, 3x Untentschieden, 6x Niederlage).
Gleich zu Beginn die kalte Dusche – im Mittelfeld wird nicht attackiert und so gibt der Spieler aus großer Distanz einen Schuss ab, der dann nach 3 Minuten auch bereits im Netz zappelt. 10 Minuten später gibts keine Kommunikation zwischen unserem Goalie und dem letzten Mann und der Stürmer spitzelt das Leder zum 2:0 ein. Nun fanden wir endlich in die Partie und nach einem Angriff über rechts erzielt Mo aus der Drehung das 2:1. Kurz darauf hatten wir nach einer Ecke die Ausgleichschance aber der Ball ging daneben. Dann ein schneller Pass in die Spitze und aus etwas abseitsverdächtiger Position erhöhen die Gastgeber auf 3.1. Etwas glücklich kamen wir vor der Pause aber nochmals ran, denn ein Verteidiger macht ein mehr als unnötiges Handspiel und Bernie verkürzt per Elfmeter auf 3:2.
Wieder ein Corner für uns und fast der Ausgleich. Gleich in der selben Spielsituation wurden wir durch 2 weite Flanken klassisch ausgekontert und der Angreifer kommt viel zu leicht zum 4:2. Dann eine Flanke und Bernie nickt per Kopf zum erneuten Anschlusstreffer ein. Aber natürlich produzierten wir noch einen weiteren katastrophalen Fehler und schenkten ihnen noch das 5. Tor.
Leider wieder eine Niederlage die wir uns aber großteils selbst zuzschreiben haben. Die Steyrer waren zwar etwas ballsicherer und hatten auch teils schöne Spielzüge aber bei den Toren waren wir dann doch meistens selbst Schuld.
Kader: Schausberger L., Baumann, Kleindessner, Rottenschlager G., Wimmer G., Wakolbinger, Bürg, Pfaffenlehner, Mayr, Loibl, Sommer, Kronsteiner
Veröffentlicht unter 2017, Berichte, Match | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blitzgeburt bei Neo-Eheleute

storchAm Samstag wurden den beiden Frischvermählten Johanna und Bernhard ihre Tochter Aurelia geboren. Sie war zwar 2 Tage über dem Termin aber dann hatte sie es plötzlich eilig und in der Rekordzeit von 2h, war das Mäderl auf der Welt. Normalerweise hat das Lehrerehepaar ja eigentlich genügend Zeit (Sommer-, Herbst-, Semesterferien, schulautonone Tage usw.), darum ist es umso erstaunlicher,  dass die Kleine derart Gas gab. Am Ende ging es sogar fast zu schnell und die Hebamme musste Aurelia fast auffangen vor lauter Eile. Zu Ehren aller Hebammen anbei eine Ode an diese Berufsgruppe: Hebammenlied – (credits Christoph & Lollo)
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar